Hinter bestof9.eu und bestof9.eu (Teil 2) verbirgt sich Europas größter LKW-Praxistest. Dabei werden die aktuellen Sattelzugmaschinen der europäischen Lkw-Hersteller auf den gleichen Relationen und regelmäßigen Touren eingesetzt. Die Bewertung der Fahrzeuge wird in verschiedenen Kategorien erfolgen. Alle Trucks und die Trailer werden vor Testbeginn einer eingehenden Eingangskontrolle unterzogen. Dieser Qualitätscheck wird vom technischen Dienstleister TÜV Süd Auto Service durchgeführt.

In den im Münchner HUSS-Verlag erscheinenden Fachmedien Transport, LOGISTRA und Profi-Werkstatt werden wir regelmäßig über den Verlauf des Lkw-Tests berichten. Weiterhin werden die Fahrzeuge auf Events und internationalen Messen ausgestellt.

Das sind die Testfahrzeuge von bestof9.eu:

  1. DAF XF 105 (Euro 5, EEV, SCR, 460 PS, Kabine Space Cap)
  2. IVECO EcoStralis AS-N 440 (Euro 5, EEV, SCR, 440 PS, Kabine Active Space)
  3. MAN 18.440 TGX Efficiency Line (Euro 5, EEV, SCR, 440 PS, Kabine XLX)
  4. Mercedes-Benz 1842 LS New Actros (Euro 5, SCR, 422 PS, Kabine StreamSpace 2.5)
  5. Mercedes-Benz 1842 LS New Actros (Euro 6, SCR, 422 PS, Kabine StreamSpace 2.5)
  6. Renault Premium L 430.19 (Euro 5, SCR, 430 PS, Kurzfahrerhaus)
  7. Scania R 420 (Euro 5, EEV, SCR, 420 PS, Kabine Highline)
  8. Scania R 440 (EGR, Euro 5, 440 PS, Kabine Highline)
  9. Volvo FH 420 4x2 T (Euro 5, EEV, SCR, 420 PS, Kabine XL Globetrotter)

Das sind die Testfahrzeuge von bestof9.eu (Teil 2)

1) Mercedes-Benz 1845 LS

  • Streamspace L, 2,50 Fahrerhaus, ebener Boden
  • Motor 12,8 Liter, 449 PS, 2.200 Nm, Achse: 2,611
  • incl. PPC und komplettes Sicherheitspaket, Eco Roll

2) Scania: R 450 Highline

  • Highline Fahrerhaus
  • Motor DC 13 147, 13 Liter, 450 PS, 2350 Nm, Achse: 2,59
  • Notbremsassistent, GPS-Tempomat "Active Prediction", Eco Roll

3) Renault: T 460 T4x2 E6

  • Sleeper Cab Fahrerhaus
  • Motor DTI 11, 10,8 Liter, 460 PS, 2.200 Nm, Achse 2,64
  • ESP-Bremssystem, Kollisionswarner, Eco-Roll

4) IVECO: AS 440 S 46 T/P

  • "HI-WAY" Fahrerhaus (hoch)
  • Motor Cursor 11 (460 PS), 2.150 Nm, Achse 2,64
  • komplettes Sicherheitspaket, Eco-Roll

5) Volvo: FH 460 CHH-MED

  • Globetrotter XL Fahrerhaus
  • Motor 13 Liter, 469 PS, 2346 Nm, Achse 2,64
  • komplettes Sicherheitspaket, I-Roll

6) MAN: TGX 18.440 BLS-EL Efficient Line

  • XLX Fahrerhaus
  • Motor D2676, 12,8 Liter, 440 PS. 2.100 Nm, Achse 2,85
  • Sicherheitspaket aktiv plus

7) DAF XF 440 FT Space Cab

  • Space Cab Fahrerhaus
  • Motor MX-11, 10,8 Liter, 435 PS, 2.100 Nm, Achse 2,53
  • Eco-Roll, erweitertes Notbremssystem, Kollisionswarner

8) Mercedes-Benz 1842 LS

  • Streamspace L, 2,50 Fahrerhaus, ebener Boden
  • Motor 10,7 Liter, 428 PS, 2.100 Nm, Achse: 2,733
  • incl. PPC und komplettes Sicherheitspaket, Eco-Roll

9) DAF XF 460 FT Space Cab

  • Space Cab Kabine
  • Motor MX 13, 12,9 Liter, 462 PS, 2.300 Nm, Achse 2,53
  • Eco-Roll, erweitertes Notbremssystem, Kollisionswarner

 

 

Testergebnisse in vier Kategorien:

Die Wertung von bestof9 erfolgt anhand eines Rankings in folgenden Klassen. Die Ergebnisse werden in TRANSPORT und LOGISTRA veröffentlicht. Nach Testende stehen dann die Gesamtsieger in den vier Einzelwertungen fest.

  1. Gesamtwirtschaftlichkeit (fixe/variable Kosten)
  2. Wertung nach Verbrauch
  3. Wertung nach Zuverlässigkeit
  4. Wertung der individuellen Einschätzung durch den Fahrer

Rahmenbedingungen LKW-Praxistest bestof9.eu:

Um nachvollziehbare und valide Ergebnisse zu erhalten, gelten folgende Bedingungen für die Teilnehmer von bestof9.eu. Hier ein Auszug mit den wichtigsten Testparametern.

Sattelzugmaschinen:

  • Reifen von MICHELIN für alle Testfahrzeuge, Trucks und Trailer
  • Motorleistung der Trucks in der Spanne zwischen 420 und 460 PS

Monitoring:

  • Alle Tankungen bei der Spritmarke Shell
  • Protokollierung durch Fahrer und Telematiksystem Shell FuelSave Partner

Einsatz:

  • Vergleichbare Einsätze und Routenprofil
  • Vergleich und Einsatz über drei Jahre

Kühlauflieger:

Die neun Trucks ziehen neun identische Kühlauflieger von Schmitz Cargobull mit Achsen von SAF Holland. Alle Trailer, wie auch die Trucks, sind mit Michelin-Reifen ausgestattet.

  • SCHMITZ CARGOBULL FERROPLAST - V6 SKO 24/L- 13.4 FP 45 Cool
  • Dreiachs-Tiefkühl-Sattelanhänger mit SAF-Holland Achse B9-22 K01
  • Kühlung von Carrier Transicold Vector 1550 mit DataCold
  • Die Kühlanlage hat einen separaten Tank (245 Liter). Dieser Verbrauch fließt nicht in das Gesamt-Ranking ein, sondern wird separat erfasst und bewertet.

 

Datenerfassung:

  • Tankbuch im Fahrzeug und REINERT Tankdaten-Erfassung
  • Telematik-System Shell FuelSave Partner
  • SCHMITZ CARGOBULL-Datenerfassung bzw. Temperaturüberwachung mit TrailerConnect
  • Telematikdaten der Kühlanlage über Carrier TRANSICOLD mit dem Temperaturschreiber DataCold 500

Telematikleistungen Shell FuelSave Partner:

  • Kraftstoff- und Fahrzeugdaten und Daten über Fahrverhalten über Shell FuelSave Partner
  • Reports bzgl. Kraftstoffeffizienz in der Flotte über Shell FuelSave Partner
  • Berechnung der kraftstoffbedingten CO2-Emissionen pro Tonnenkilometer
  • Kraftstoffverbrauch für jedes einzelne Fahrzeug
  • On-Board-Unit, die im Fahrzeug installiert wird und die Daten zum Fahrverhalten und der Fahrzeugperformance sammelt

Reifen / Luftdrucküberwachung:

  • Abfahrttest vor Beginn der Route und jeweils kurzer Check der Fahrzeuge
  • Bei Teststart Erfassung der Profiltiefen an allen Rädern (Auflieger und Zugmaschine)
  • Alle vier Wochen erfolgt eine manuelle Überwachung (u.a. Eintrag in ein Bordbuch)
  • Elektronische Luftdrucküberwachung (soweit technisch möglich)

Verschleiß:

  • Erfassung von allen Reparaturen
  • Getrennt nach Gewaltschäden (sind herauszurechnen) und normalen Verschleiß-Schäden

Fixe Kosten:

  • Personal
  • Versicherung
  • Steuer

Variable Kosten:

  • Maut
  • Diesel- Verbrauch
  • Reifenverschleiß

Fahrermeinung:

  • Erfassungsbogen, den jeder Fahrer zu jedem Fahrzeug ausfüllt
  • Kabinenbewertung
  • Multiple Choice und Schulnoten von 1 bis 6

Sonstiges:

  • Alle Fahrzeuge sind auf max. 85 km/h begrenzt
  • Laufleistung der Fahrzeuge: ca. 120.000 Kilometer pro Jahr
  • Testdauer: 3 Jahre
  • Gesamtfahrleistung: ca. 3,24 Millionen Kilometer
  • Alle Fahrzeuge werden vor Testbeginn vermessen

Einsatzgebiet und Routenplanung:

  • Route: Von Magdeburg nach Wien und Linz sowie Retour nach Magdeburg
  • Anfahrt von den drei Lagern in Österreich (zwei mal Wien und ein mal Linz)
  • Ca. 90 % Autobahn und ca. zehn % Landstraße
  • Rückroute individuell je nach Transportaufkommen

Leistungen TÜV SÜD:

  • Überwachung der Assistenzsysteme und auslesen der Fehlerspeicher
  • Kostenrechnung
  • Elektronisches Prüfberichtswesen mit BGV D 29 Prüfung (UVV) mit Hauptuntersuchung (HU) und/oder Sicherheitsprüfung (SP)
  • Datenmanagement mit digitalem Kontrollgerät
  • Schaden- und Wertgutachten über Fleet Company

Schlussbetrachtung der Veranstalter HUSS-Verlag und REINERT Logistic:

Die mediale Gesamtwirkung eines solchen Lkw-Praxis-Vergleichs lässt sich nur dann maximal ausschöpfen, wenn alle Testkriterien gewissenhaft, lückenlos und nach einem nachvollziehbaren Standard erfüllt werden. Nur dann lassen sich griffige Aussagen gewinnen und nach außen gehaltvoll kommunizieren. Sowohl bei dem durchführenden Unternehmen als auch auf Seiten der berichtenden Presse wird auf strikte Neutralität gegenüber den teilnehmenden Marken geachtet. Wichtig ist die faire und objektive Wertung aller Testkandidaten, hier u.a. über die Darstellung der laufenden Kosten und über eine ausgewogene Berichterstattung in den Medien des HUSS-VERLAGS. Die Überwachung und das Monitoring des Tests erfolgt über den neutralen technischen Dienstleister TÜV Süd Auto Service.

Das Bewertungskonzept wird vor Testbeginn schriftlich fixiert, allen Testkandidaten ausgehändigt bzw. auf der Homepage veröffentlicht und während der Testphase nicht mehr verändert. Eine „wohlwollende Einflussnahme“ der Hersteller — im Sinne von Kulanzen — ist bezüglich einer fairen Darstellung der Wertung vom Veranstalter nicht gewünscht.